Die Wettkampfklasse 0 schafft den Finaleinzug innerhalb des Wettbewerbs“Jugend trainiert für Olympia“

Das Halbfinale wurde am 17.12. 2015 auf dem Sportplatz Langenfort gegen die STS Barmbek ausgetragen. Dabei konnten sich die Horner Jungs gegen die STS Barmbek in einem spannenden Spiel etwas glücklich behaupten.
Tor!In der Anfangsphase der ersten Halbzeit überließen uns die Barmbeker das Spiel. Wir konnten den Ball halten und versuchten unser Spiel konstruktiv aufzubauen. Zu guten Chancen bzw. zu aussichtsreichen Abschlusssituationen führte dies jedoch zu selten, da die Barmbeker durch eine gut sortierte und aggressiv zu Werke gehende Abwehr gut verteidigten. Nach Ballgewinn beeindruckten die Kicker der STS Barmbek zudem mit einem guten Konterspiel.

Ab der Mitte der zweiten Halbzeit gewann unser Gegner zunehmend die Überhand, da sich auf unserer Seite immer mehr Fehler im Aufbauspiel einschlichen. Dies führte zu einigen sehr guten Chancen, die der Gegner allerdings nicht nutzen konnte. Nach einer unglücklichen Abwehraktion mussten wir allerdings dann doch das 1:0 hinnehmen.
HalbzeitIn dieser Phase des Spieles schwächten sich die Barmbeker jedoch selber, indem sie wegen eines groben Foulspieles ihren Abwehrorganisator verloren. Danach schien der Gegner verunsichert und wir konnten Stärke sammeln und durch die Überzahl den Ball wieder länger in unseren Reihen halten, leider allerdings wieder ohne zählbaren Erfolg bzw. klare Torchancen. Es ging also mit 1:0 und einer Überzahl für uns in die Halbzeit.
In der zweiten Hälfte reduzierte sich Barmbek aufs Verteidigen und Kontern. Damit hatten sie trotz Unterzahl großen Erfolg. Mit etwas Glück gelang uns dennoch der Ausgleich. Ein Klärungsversuch des Torwarts prallte von einem unserer Spieler teils etwas glücklich, teils gewollt ab und landete im Tor. In den letzten 20 Minuten setzte uns die STS Barmbek stark unter Druck, da uns die Kräfte trotz Überzahl verloren gingen. Doch wir standen hinten kompakt und ließen nur wenig zu. Die reguläre Spielzeit endete folgerichtig mit 1:1.
Das Elfmeterschießen musste entscheiden.
Sieg durch ElfmeterschießenUnsere Schützen behielten die Nerven und unser Torwart hatte einen guten „Riecher“.
Am Ende gewannen wir das Elfmeterschießen mit vier erzielten Toren und einem verschossenen Schuss, wohingegen die Barmbeker zwei Elfmeter verschossen.
Das Endergebnis lautete 3:5.
In der nächsten Runde müssen wir uns verbessern, denn wir stehen im Finale und wollen auch den Sieg nach Hause bringen.

Kommt Jungs unser Spiel!

(Aygai Kusi, Jg. 12)