Kulturagenten

Das Programm „Kulturagenten für kreative Schulen“

Die Stadtteilschule Horn ist teilnehmende Schule am Modellprogramm „Kulturagenten für kreative Schulen“.

Kulturagenten_Logo_Neu_Hamburg_gro+ƒDas Programm „Kulturagenten für kreative Schulen“ hat zum Ziel, bei Kindern und Jugendlichen Neugier für die Kunst zu wecken und mehr Kenntnisse über Kunst und Kultur zu vermitteln. Teilhabe an Kunst und Kultur soll so zu einem festen Bestandteil des Alltags von Kindern und Jugendlichen werden. Für den Zeitraum von vier Jahren werden in fünf Bundesländern 46 Kulturagent/innen an insgesamt 138 Schulen eingesetzt. Die teilnehmenden Schulen begeben sich gemeinsam mit dem/der Kulturagenten/in und den Kulturinstitutionen vor Ort auf den Weg, nachhaltige Strukturen für ein vielfältiges Angebot der kulturellen Bildung und künstlerische Projekte zu entwickeln sowie langfristige Kooperationen aufzubauen. Die Kulturagent/innen betreuen jeweils ein lokales Netzwerk von drei Schulen.

Erfahren Sie mehr über das Projekt Lichtwandler, das unsere 7.- und 8.-Klässler gemeinsam mit der Künstlerin Katrin Bethge entwickelt haben. Die Ausstellung fand im September 2012 statt.

Im April 2012 fand ein Workshop zum Thema Raumerkundung, Raumgestaltung und Partizipation für Lehrerinnen und Lehrer statt.

Das Projekt „Frühlingserwachen“ des Kurses Modedesign der Jahrgänge 7 – 10 wird am 30. Mai 2013 um 18 Uhr im Zentrum, Snitgerreihe 2, auf einer Modenschau präsentiert.

Alle 5. Klassen haben an dem Projekt „Bewegungstheater“ teilgenommen.

Hier stellt sich unsere Kulturagentin, Julia Münz, vor.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite des Kulturagentenprogramms.