Balancieren – Kooperieren – Grenzen überwinden

DSC02420Neuer Niedrigseilgarten an der Stadttteilschule Horn

Mit der Umwandlung der Stadtteilschule Horn in eine Ganztagsschule wuchs auch der Bedarf, die Pausen für die Schüler noch attraktiver zu gestalten. Dabei entstand die Idee, die vielen Bäume auf dem Pausenhof am Standtort Rhiemsweg für den Bau eines Niedrigseilgartens zu nutzen.

Am 12. Februar 2015 war es dann endlich soweit. Auf dem Pausenhof begrüßte in der ersten Hofpause die Schüler Musik zur feierlichen Einweihung der neuen Anlage. Nach einer kurzen Ansprache von Herrn Kirschstein wurden die Absperrbänder durchgeschnitten und der Seilgarten offiziell eröffnet.

Es stehen nun sechs verschiedene Strecken bereit, wo verschiedene Herausforderungen darauf warten, gemeistert zu werden. Manche Abschnitte sind mit verschiedenen Haltemöglichkeiten recht leicht zu bewältigen. Bei anderen, wie der Wackelbrücke oder dem freien Seil ohne Haltemöglichkeit, sind schon mehr Mut und viel Geschicklichkeit gefordert. Jeder und jede kann sich hier die passende Herausforderung suchen.

Der Ansturm auf die neue Anlage ist enorm. Auch Regen hält die Schüler nicht davon ab, sich auf den sehr wackeligen Parcours zu begeben, um allein oder auch mit gegenseitiger Hilfe auf den Seilen immer weiter und sicherer voranzukommen.

Alle Schüler, die es schaffen, den Seilgarten allein und ohne fremde Hilfe einmal komplett zu durchlaufen, werden in die Liste der Seilgartenhelden der Stadtteilschule Horn aufgenommen. Bislang hat dies ein Schüler geschafft. Wer ebenfalls diese Herausforderung gemeistert hat und in die Liste aufgenommen werden möchte oder andere Fragen zu dem Niedrigseilgarten hat, melde sich bitte bei Herrn Krohn (Tutor Klasse 5f).