Was ist Realität und was ist Traum?

„Unfassbare Welten“ – eine surreale Ausstellung des Kunstprofils  in Zusammenarbeit mit der Hamburger Kunsthalle
Wir, das Kunstprofil der 12. Klasse, hatten von unserer Lehrerin Frau Bartelt den Auftrag bekommen, unter der Leitung der Hamburger Kunsthalle, insbesondere der Kunstvermittlerin Nicole Buch, eine Ausstellung rund um das Thema „Surrealismus“ zu konzipieren.

So wie es für die künstlerische Strömung des Surrealismus typisch war, versuchten auch wir, unsere Träume und Erfahrungen des Unterbewussten mit künstlerischen Mitteln darzustellen.

Unsere Ausstellung „Unfassbare Welten“ zeigte Werke, die teils „unfassbar“, „ungreifbar“ schienen, aufgeladen mit Emotionen wie Liebe, Hass, Verzweiflung, Freude, Dunkelheit, Düsterkeit oder auch Stolz. Eröffnet wurde die Ausstellung am 19.01.2017 in der Galerie der Stadtteilschule Horn und sie bleibt noch bis Ende Februar zu besichtigen.

Wir waren sehr erfreut, dass Sie und ihr so zahlreich erschienen sind/seid, um unsere Projekte anzuschauen, zu unterstützen und auch interaktiv daran teilzunehmen. Wir würden ein solches Projekt jederzeit wiederholen, da es für jeden Schüler eine gute und aufregende Erfahrung ist, ein Teil von etwas Großem zu sein sowie unsere Ideen in die Tat umzusetzen. Wir hoffen, es hat Ihnen/euch ebenso gefallen. (Kunstprofil Jahrgang 12)

https://www.facebook.com/HamburgerKunsthalle/posts/1490015094371950

Inspiriert wurden die SchülerInnen von der Ausstellung der Surrealisten in der Hamburger Kunsthalle. Für die erfolgreiche Ausstellung ihrer Kunstwerke haben die Schülerinnen und Schüler auch alle wichtigen Rollen einer Galerie unter sich besetzt: Can und Asli haben die Aufgabe der Direktion übernommen, Elif ist für die Hängung und die Vermittlung zuständig, es gibt einen Ausstellungskatalog, ein Catering und Museumswächter. Unzählige SchülerInnen stehen am Tag der Vernissage Schlange und wollen die „Unfassbaren Welten“ erleben.

Das Projekt wurde begleitet durch die Kunstlehrerin Carina Bartelt und Nicole Buch, Kunstvermittlerin an der Kunsthalle Hamburg. (Julia Münz, Kulturagentin)