Sportliches Saisonhighlight zum Schuljahresabschluss

Erfolgreiches Abschneiden bei den Hamburger Bezirks- und Stadtmeisterschaften in der Leichtathletik

Am 23. 06. 2016 fanden wie jedes Jahr die Hamburger Bezirksmeisterschaften im Laufen, Werfen und Springen statt. Bei schönstem Sommerwetter ging es im Hammer Park um gute Platzierungen in den Disziplinen Weitsprung oder Hochsprung, Ballwurf oder Kugelstoß sowie Ausdauerlauf und Sprint.

Unsere Schule nahm mit 33 Schülerinnen und Schülern an diesem sportlichen Großereignis des gesamten Raumes Hamburg Mitte, zu dem immerhin 14 Hamburger Schulen antraten, teil. Um ein gutes Gelingen zu gewährleisten, wurden vier Oberstufenschüler/innen, die als Betreuer und Helfer sehr gute Arbeit leisteten, ebenfalls durch unsere Schule gestellt.

Am Ende des Wettkampftages ließ sich mit 23 Platzierungen unter den ersten zehn in den jeweiligen Disziplinen und Altersklassen ein sehr beachtliches Resultat konstatieren. Zehn Schüler/innen erreichten sogar einen Platz unter den besten Drei.

Für fünf Schüler/innen unserer Schule bedeutete dies sogar die Qualifikation für die Hamburger Meisterschaften, welche am 6. Juli, also knapp 2 Wochen später, auf der Jahnkampfbahn im Stadtpark stattfinden sollten. Dieser Wettkampf bedeutet ein Sich-Messen mit den besten Hamburger Schülerinnen und Schülern innerhalb der Leichtathletik.

Und auch auf dieser Ebene sollte es unseren Teilnehmern gelingen, vordere Ränge zu erkämpfen. Mit der Schülerin Heves Melike Ersin stellen wir seitdem den 4. Platz im Weitsprung, mit Amanda Nkrumah, ebenfalls aus der 5. Klasse, eine Hamburger Vize-Meisterin im 50m Sprint sowie mit der Schülerin Vanessa Dabo Balde aus der 7. Klasse eine Hamburger Meisterin im 75m-Sprint.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen können stolz auf das Erreichte und darauf sein, dass sie unsere Schule sehr erfolgreich repräsentiert haben!

Natürlich gilt auch allen beteiligten Helferinnen und Helfern sowie betreuenden Lehrkräften ein besonderer Dank, denn ohne dieses Engagement würden unseren Schülerinnen und Schülern solche positive Erfahrungen verwehrt bleiben!

Niklas Schymiczek