Mehr Uga-Uga im Leben – Gorillas an der Stadtteilschule Horn

Die Stadtteilschule Horn hatte das große Glück, dass der Veranstalter Gorilla einen Tourstop an unserer Schule einlegte, um ausgewählte Klassen der Jahrgangsstufen 5-7 in verschiedenen Workshops anzuleiten.

Für diejenigen die nicht wissen, was Gorilla eigentlich ist, hier eine kurze Erklärung: Gorilla ist ein Veranstalter von sportlichen Ereignissen, um Jugendliche wieder für mehr Bewegung und Sport zu begeistern und sie über eine gesunde Ernährung aufzuklären. Dies wird den Schülern durch witzige, spannende und interessante Freestylesportarten nähergebracht. Alle Trainer/innen bzw. Workshopleiter/innen sind talentierte Sportler/innen oder Ex-Sportler/innen.

Für die detaillierten Vorstellungen der Projekte wurde eine Pressekonferenz einberufen, zu der wir als aktuelle Leistungssportler der Stadtteilschule Horn herzlich eingeladen waren. Es war eine interessante Erfahrung, an einem Ereignis teilzunehmen, welches sich durch Vielfalt und Kreativität auszeichnet. An dieser Konferenz nahmen unter anderem Politiker Hamburgs teil, die von dem Konzept von Gorilla überzeugt wurden, unterstützt vom Botschafter der Schweiz, dem Ursprungsland der Idee. Des Weiteren involviert war der Essenslieferant der Schule Apetito.

Die Schüler/innen konnten zwischen verschiedenen Sportarten wählen. Durch die jeweiligen Workshopleiter fiel es den Schülern leichter, sich sportlich zu betätigen, da sie unterstützt und freundlich behandelt wurden. Zur Auswahl standen Ballkontrollübungen, Breakdance, Ultimate Frisbee und ein Parkour für Long- und Skateboards. Als wir versucht haben, uns in das sportliche Ereignis zu intrigieren, wurden wir herzlich aufgenommen und lernten so ein wenig Frisbee spielen. Auch wurden wir herumgeführt und uns wurden die Sportarten näher erklärt. Außerdem gab es zum Thema Ernährung einen Workshop, der auch ein gesundes Frühstück anbot.

Am Ende waren wir Leistungssportler vollends überzeugt und begeistert von der Durchführung des Workshops Gorillas. Um zu sichern, dass die Schüler sich die sportliche Aktivität und die gesunde Ernährung zu Herzen nehmen und nachvollziehen konnten, wurde nicht nur auf jede Schülerfrage individuell eingegangen. In naher Zukunft, in etwas einem halben Jahr, wird Gorilla die Schüler fragen, wie sich ihre Einstellung zu diesem Thema entwickelt hat. Die Rückmeldung fällt meistens positiv aus.

(Bericht von Justin & Julian, Jahrgang 11; Fotos von Jo Hempel, www.johempel.com)