Erfolgreicher Abschluss einer langen Saison

Die Oberstufen Fußball-Schulmannschaften beenden die Saison mit einer Halbfinalteilnahme in der WK 1 und dem Stadtmeisterschaftstitel in der WK0

Nachdem die Wettkampfklasse I am 4.Juni 2015 im Halbfinale auf die Kooperationsschule des 1. FC St. Pauli, die Julius Leber Stadtteilschule, traf und sich hier in einem bis zur 65 Minuten durchaus auf Augenhöhe geführten Spiel am Ende jedoch relativ klar mit 2:7 geschlagen geben musste, stand am darauffolgenden Dienstag, den 9. Juni 2015, das Finale der Wettkampfklasse 0 gegen die HS Ankelmannstraße an.

Hier galt es nicht nur für diejenigen Spieler, die bereits das Halbfinale verloren hatten und auch in dieser Wettkampfklasse spielberechtigt waren, sich zu rehabilitieren, sondern auch für die Spieler, die das letzte Mal im Rahmen eines solchen Wettbewerbes standen, alles zu geben und endlich wieder einmal einen Pokal nach Horn zu holen. Zudem war es für alle Spieler eine große Motivation, dass man auf dem heimischen Kunstrasenplatz vor einer Vielzahl von Fans der eigenen Schule, deren Lehrerinnen und Lehrer sich extra für dieses Finale eine Auszeit vom regulären Unterrichtsgeschehen nahmen, als Sieger vom Platz zu gehen.

Der Spielverlauf hätte kaum spannender sein können und bot letzten Endes alles, was man von einem Finale erwartet. Nach einer starken Anfangsphase des Gegners, die die Horner Spieler jedoch, auch aufgrund einer starken Torwartleistung, ohne Gegentor überstanden, kehrte allmählich mehr Stabilität in das Spiel der Sts Horn ein. Die Abstände zum Gegner konnten verringert werden und man nahm die Zweikämpfe stärker an und gewann die meisten nun für sich, sodass ab der 20. Minute ein spielerisches Übergewicht auf Seiten unseres Teams herrschte. Berücksichtigt man hierbei, dass einer unserer absoluten Leistungsträger aufgrund einer Schulterverletzung fehlte und dass ein weiterer wichtiger Spieler stark angeschlagen war, ist es umso beachtlicher, auf was für einem hohen Niveau sich nun die Mannschaft bewegte. Gegen Ende der ersten Halbzeit belohnte man sich dann selbst, indem das 1:0 erzielt werden konnte. Voraus gingen diesem 1:0 zwar bereits zwei weitere hochkarätige Chancen, die bis dato jedoch leider nicht genutzt werden konnten.

In der zweiten Halbzeit wurde der Gegner weitestgehend kontrolliert, wobei abermals mehrere Möglichkeiten, die Führung auszubauen, liegen gelassen worden waren. Dies sollte sich dann tatsächlich rächen. Nach einer Unachtsamkeit in den eigenen Reihen wurde dem Gegner eine Chance gewährt, die durch einen technisch äußerst versierten Abschluss zum 1:1 führte. Auch wenn in der Folge der Gegner ein wenig müde zu werden schien, gelang es den Spielern nicht, ihre Überlegenheit in ein weiteres Tor umzumünzen. Zumal der Gegner durch zwei Standards durchaus hätte seinerseits ein Tor erzielen können, was dem Spielverlauf nach dann allerdings eher unverdient gewesen wäre.

Die Folge war, dass es bis zum Ende der regulären Spielzeit beim Spielstand von 1:1 unentschieden blieb. Das Elfmeterschießen musste also die Entscheidung bringen. Letzten Endes behielten hier die Horner Schützen die Nerven. Und dies gepaart mit zwei gehaltenen Elfmetern unseres Torhüters führte zu einem Endstand von 4:3 für die StS Horn.

Dazu kann man dem frisch gebackenen Hamburger-Schulmeister in dem Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ nur gratulieren und im Namen der Schule für das aufgebrachte Engagement danken!

(Team:Tor: Owusu, Leon-Carlson Abwehr: Asante, Oteng Emmanuel, Strauß, Marcel, El-Kahil, Adam Mohamed, Telli, Yakup, Malic, Zoran Mittelfeld: Bajrovic, Adal, Wennefehr, Nico, Cetinkaya Yavus, Malkoc, Onur, Yalcin, Yasin-Duran, Kusi, Agyei-Kevin Sturm: Lipovic, Ibrahim, Brimah, Raji, Hussain, Arif Haydar)