Euro-Krise beigelegt!

Zumindest wenn es nach den Schülern und Schülerinnen des PGW Kurses WeM ginge…

Das EU-Parlament tagt im Planspiel an der STS-Horn

Das EU-Parlament tagt im Planspiel an der STS-Horn

Am Freitag den 17.6.2016 war es soweit. Nach gründlicher Vorbereitung in den Unterrichtsstunden schlüpften 28 Schüler und Schülerinnen des 12. Jahrgangs in die Rollen von EU Parlamentariern, Notenbankern, Rating Agenturen und Schulden-Ländern. Das Ziel war klar: Es sollte eine Annäherung, wenn möglich sogar eine Beilegung der Schuldenkrise im Euroraum erarbeitet werden. Was nahezu unmöglich scheint, wurde im Planspiel möglich gemacht. Es war den Schülern und Schülerinnen erlaubt nach belieben kreativ zu sein und in informellen Gesprächen auch Allianzen zu bilden.
Es ist geschafft, die gefundene Vereinbarung wird unterzeichnet.

Es ist geschafft, die gefundene Vereinbarung wird unterzeichnet.

In drei harten Verhandlungsrunden, jeweils von Kleingruppenphasen unterbrochen, näherten sich die Teilnehmer_innen dem Endergebnis an und setzten im Anschluss ihre Unterschriften unter das Dokument. Der Kompromiss zur Lösung sieht vor, das die Eurostaaten einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, in dem sie den Schuldenländern im Süden finanzielle Hilfe in der Art des Emissionshandels anbieten. Es gibt quasi einen Schuldenerlass mit der Bedingung die Landschaften zu renaturieren, die Emissionen von CO2 zu senken, auf den Ausbau von Industrien und Landwirtschaft zu verzichten, Trinkwasser zu sparen, Solarparks zu bauen und den Strom an die EU zu liefern. Die Universitäten und die Bildungseinrichtungen in diesen Ländern sollen gefördert werden, so dass mehr Know How im Bereich der Nutzung erneuerbarer Energien in trocken heißen Klimaten entsteht. Es soll eine Einigung in der Art geben, dass die wirtschaftlich starken EU Länder ihre Wirtschaftskraft weiter intensivieren und die ärmeren Länder dies lassen und dafür Transferleistungen erhalten. Die Schülerinnen und Schüler waren sich einig, dass sie eher „mehr Europa“ für die Lösung halten, einige konnten sich „Vereinigte Staaten von Europa“ und eine Schwächung der nationalen Ebene vorstellen.
Am Ende waren alle erschöpft und glücklich, dass es gelungen war mit allen Verhandlungspartnern einen nachhaltigen Kompromiss zu entwickeln. Alle waren der Ansicht, dass an diesem Tag mehr gelernt wurde als im Unterricht und mit mehr Spaß! Im nächsten Semester werden wir wieder ein Planspiel durchführen, das ist schon mal klar!