Abitur? Ja bitte!

Es ist geschafft – das muss gefeiert werden!

Es ist geschafft – das muss gefeiert werden!


Das Abitur an der Stadtteilschule unterscheidet sich letztendlich nicht von dem am Gymnasium, der Weg dorthin ist jedoch ein etwas anderer. Treten die Gymnasiasten im Rahmen eines 8 jährigen Bildungsganges nach 6 Kompaktjahren in die zweijährige Studienstufe ein, so folgen den 6 Jahren in der Sekundarstufe I (5-10) an der Stadtteilschule die Jahrgänge 11 -13, wobei die Jahrgänge 12 und 13 die zweijährige Studienstufe ausmachen. Der Jahrgang 11 eine Art…

Schaltjahr

Gemeinsam geht‘s besser!

Gemeinsam geht‘s besser!

Alleine geht's...

Alleine geht’s…


Die SchülerInnen haben nach Klasse 10 die Versetzung in die 11. Klasse, auch Vorstufe genannt, geschafft und müssen nun dort unter Beweis stellen, dass sie den Anforderungen in der Studienstufe gewachsen sind und somit Aussichten haben, das Abitur zu schaffen. Dieses Bewährungs- und Anpassungsjahr ist gerade für die SchülerInnen, für die das Abitur zu Beginn ihrer Schullaufbahn keineswegs vorprogrammiert schien, eine wegweisende Übergangsphase.

Studienstufe

Es zählt jede Leistung von Anfang an für das Abitur, das dann zusätzlich in 4 eigentlichen Prüfungsabschnitten (3 schriftlich, 1 mündlich) abgelegt werden muss. In der Profiloberstufe werden die Schülerinnen und Schüler in den Kernfächern (Deutsch, Mathematik, weitergeführte Fremdsprache) sowie in einem von den Schülerinnen und Schülern gewählten Profilbereich unterrichtet. Dazu kommen weitere Kurse entsprechend den Belegverpflichtungen in den drei Aufgabenfeldern (sprachlich-literarisch-künstlerisches, gesellschaftswissenschaftliches, mathematisch-naturwissenschaftliches) und Sport.
Ein Profil ist ein Verbund von mehreren Fächern, der es ermöglicht, ein Thema fächerübergreifend aus unterschiedlicher Perspektive zu betrachten. Damit wird die Kompetenz des vernetzten Denkens gefördert und die Schülerinnen und Schüler werden auf die Anforderungen der modernen Gesellschaft vorbereitet.
Durch die Wahl eines Profils können die Schülerinnen und Schüler eine individuelle Schwerpunktsetzung vornehmen.

Art@Work

Art@Work

Das profilgebende Fach wird auf erhöhtem Niveau unterrichtet. Begleitet wird es von einem oder zwei weiteren Fächern und einem Seminar.
Durch die veränderte Prüfungsordnung (ab August 2012) werden ab dem Abitur 2014 in allen Fächern zentrale schriftliche Prüfungen durchgeführt (Ausnahme: Bildende Kunst, Musik, Theater).
Durch die Bildung einer gemeinsamen Oberstufe mit der Ganztagsstadtteilschule Mümmelmannsberg, die über eine Kooperation weit hinausgeht, können wir den Schülerinnen und Schülern ein umfangreiches und vielfältiges Fächer- und Kursangebot anzubieten.
In der Studienstufe werden folgende Profile angeboten:

  • Kunst: „Art@Work“
  • Geographie: „Konfliktfeld Ökonomie-Ökologie“
  • Sport: „Sport und Gesellschaft“
  • Geschichte: „Geschichte lebt in Bildern – Bilder machen Geschichte“
  • Biologie: „Werkstatt Mensch: Vergangenheit – Möglichkeiten – Zukunft“
  • Chemie: „Chemie ist Leben – Leben ist Chemie“
  • Physil: „Physik und Philosophie“